Wie alles begann

Man kann sich das in etwa so vorstellen: Eine illustre Runde sitzt am Wirtshaustisch und trinkt ein Bierchen. Ausgerechnet die Frau in der Runde meint, ein Bier dieser Qualität könne man doch auch selber brauen. Alle anderen denken, „Herausforderung angenommen“ und schon ist der Grundstein für einen eigenen Bierbrauverein gelegt. Die Frau in der Runde ist Ilse Sodek, heute Präsidentin des St. Pöltner Bierbrauvereins „Flüssiges Gold“, der im Juli 2014 gegründet wurde, heute rund 70 Mitglieder zählt und Bier in kleinen Mengen von 50 Litern pro Brauvorgang produziert.

Nun gingen Teile des Vereins einen Schritt weiter und gründeten eine eigene Genossenschaft, um größere Mengen brauen zu können und diese auch unters durstende Volk zu bringen. Auch für diesen Schritt war ein einzelner Gedanke ausschlaggebend: „Wir haben uns gedacht, dass unser Braumeister Johann Hintermeier seine Sache so gut macht und mehr brauen sollte“, sagt Ilse Sodek. „Wir haben eben einen spitzen Braumeister. Und Talente sollte man nicht vergeuden."

Tolle Rückmeldungen

Unser Produkt hat derart eingeschlagen, dass es derzeit an 25 Orten erworben werden kann: vom Geschäft bis zum Haubenlokal. Hier gehts zur Karte unserer Vertriebsstellen.

Wir sind als Genossenschaft organisiert:

Die St. Pöltner Bierbrau eGen mit den für diese Rechtsform nötigen Gremien und vielen engagierten Mitgliedern.

Vorstand
SODEK Stefan (Obmann)
Mag. HAHN Friedrich (Obmann-Stellvertreter)
Mag. KARNER Stefanie (Vorstand)
GRABOVEC Ivan (Vorstand)

Aufsichtsrat
ZIMA Bernhard MBA (Vorsitzender)
KRANZ Martina (Vorsitzender-Stellvertreterin)
SODEK Bernhard (Aufsichtsrat)

Impressum